Was ist die ideale Zusammenstellung von Wein und Speisen für Sie? Lassen Sie sich geführt werden

Wussten Sie


Stängelkohl: lecker und pikant, er gibt Geschmack in jedes Gericht
Stängelkohl ist ein typisches Gemüse aus Norditalien, besonders Apulien, aber es wird auch in Kampanien und Latium angebaut. Der Stängelkohl ist ein Gemüse mit einem einzigartigem Geschmack, pikant und mit einem bitterem Nachgeschmack. Man kann die Blätter sowie die inneren Blütenstände essen. Dieses Gemüse ist gut, gesund und mineralstoffreich. Er ist besonders reich an Kalzium, Phosphor und Eisen, und an Vitaminen, besonders A, B2 und C. Er hat auch entgiftende Eigenschaften und wenig Kalorien. Der Stängelkohl ist der Protagonist vieler Rezepte, z.B. sind die Orecchiette mit Stängelkohl, ein leckerer apulischer erster Gang, sehr bekannt und die Quiche mit Stängelkohl und Ricotta ist auch sehr gut. Orecchiette mit Stängelkohl Den Stängelkohl in salzigem Wasser blanchieren und dann abtropfen. In einer Pfanne Knoblauch, Brotkrümel und Chili anbraten, dann den Stängelkohl hinzufügen. Nach einigen Minuten, die gekochte Orecchiette hinzufügen, mischen und mit geröstetem Brot garnieren.


Die Fassona: Rindfleisch aus Piemont
Die piemontische Fassona ist eine der wichtigsten Rassen von italienischen Fleisch. Das Fleisch ist mürb und fettfrei, aber mit einer sehr hohen Ernährungsqualität (Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren) und sehr niedrigen Cholesterinwerte, aber gleichzeitig ist dieses Fleisch besonders schmackhaft, perfekt für Kalbfleisch in Thunfischsoße, Schmorbraten mit Barolo und Suppenfleisch. Es ist ausgezeichnet auch für das Grillen. Die piemontische Rasse ist schlechthin die italienische Rasse, und ist bodenständig: Es bedeutet dass alle die Rinder werden in Italien gezüchtet. Rezept: Tagliata von piemontischen Fassona 800 g Tagliata von Fassona extra reines Olivenöl Pfeffer Salz Die Grillpfanne auf die Feuerstelle stellen, und wenn sie heiß wird kochen das Fleisch (5 Minuten per Seite): die Tagliata soll draußen gerostet, und innen rosarot sein. Schneiden sie vertikal (Schnitten von 1.5/2 cm) und legen die Tagliata auf den Teller. Salz, Pfeffer und Olivenöl hinzufügen. Man kann die Tagliata mit gegrillten oder frische Gemüse paaren, oder mit Tomaten von Pachino.


Caponi Tagliatelle mit Bottarga vom Roten (bluefin) Thunfisch
Zutaten für 2 Personen: - 125 g Eier-Tagliatelle "Caponi" - Biologisches natives Olivenöl extra "Adamo" - Bottarga vom Roten Thunfisch (Bluefin Thunfisch) "La Bottarga di Tonno Group"


Linsen: Sie ist seit Beginn des Ackerbaus bei Menschen im Neolithikum eine der Hauptnutzpflanzen
Sie ist seit Beginn des Ackerbaus bei Menschen im Neolithikum eine der Hauptnutzpflanzen. Eine besonders schmackhafte und leicht zuzubereitende Linsensorte. Rezept: Musetto lovison mit linsen 1 Stück Musetto Lovison 2 EL Olivenöl 1 Stück Zwiebel 500 g Linsen 1 EL Tomatenmark Meersalz Pfeffer Zubereitung: Für die Musetto Lovison mit Linsen über Nacht wässern. Danach das Wasser wechseln (die Wurst muss reichlich damit bedeckt sein), zum Kochen bringen und 2 1/2 Stunden sanft köcheln lassen. (Vorsicht: Die Haut darf dabei keinesfalls verletzt werden, da sie sonst aufspringt.) In der Zwischenzeit, Zwiebel fein hacken und in heißem Öl anbraten. Die vorgekochten Linsen abtropfen lassen, mit kaltem Wasser kurz durchspülen und zum Bratgemüse in die Pfanne geben. Tomatenmark mit etwas Suppe verrühren und ebenfalls hinzufügen. Wein zugießen, und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Etwa 15 Minuten unter gelegentlichem Umrühren sanft köcheln lassen. Topf mit dem Musetto vom Herd nehmen und die Wurst abseits der Herdplatte noch 15 Minuten nachziehen lassen. Die Linsen auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Die Wurst vorsichtig aus dem Sud heben, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese über die Linsen verteilen.


Der Stängelkohl ganz typisch für Apulien
Der Stängelkohl ist eine dem Rübstiel ähnliche Varietät des Rübsens aus der Familie der Kreuzblütler. Stängelkohl wird je nach Gegend auch Rappa, Cima di Rapa oder Broccoli raab genannt und als Gemüse genutzt. Stängelkohl ist eine einjährige Pflanze. Sie schosst schon im Jahr der Aussaat. Die Struktur und Farbe der Blätter ist dem des Rübsens, Rettichs, Rübstiels oder Chinakohls ähnlich und ist hellgrün. Beim Schossen treibt Stängelkohl gestauchte gelbblühende Blütentrauben und wird damit etwa 80 Zentimeter hoch. Die Blätter sind kraus. Orecchiette mit Stängelkohl Zutaten + 350 g Orecchiette, trocken oder 500 g frische Orecchiette + 1 kg Stängelkohl + 8 Sardellenfilets + Chilipulver nach Belieben + Salz n.B. + 1 Zehe Knoblauch, gehackt + Olivenöl Anleitung Putzen Sie zunächst den Stängelkohl, indem Sie beschädigte Blätter, verholzte Stängel und äußere Blätter entfernen. Schneiden Sie den Kohl in etwa mundgerechte Stücke, trennen Sie Blätter und Röschen. Auch den inneren Stamm können Sie verwenden, in dem Sie ihn in Streifen schneiden. Bringen Sie in einem großen Topf Salzwasser zum Kochen, geben Sie die Blätter hinzu, am besten in einem Dünsteinsatz. Wenn Sie mögen, können Sie die Blätter auch blanchieren. Geben Sie die Orecchiette hinzu. Wenn Sie frische Orecchiette verwenden, geben Sie sie 5 min später hinzu. Kochen Sie Blätter und Orecchiette 10 min (bei getrockneten Orecchiette). Die Blätter sollten noch knackig und die Orecchiette al dente sein. Geben Sie Olivenöl in eine große Pfanne, erhitzen Sie das Öl und geben den Knoblauch hinzu und bräunen Sie ihn an. Drehen Sie die Temperatur herunter und geben Sie die Sardellenfilets dazu. Geben Sie anschließend die Stängelkohlröschen hinzu, ebenso die Orecchiette mit den Blättern. Heben Sie das Nudel-Kohl-Wasser auf. Braten Sie alles noch etwa 3-4 Minuten, löschen Sie nach Bedarf mit dem Kochwasser ab. Schalten Sie die Herdplatte aus und geben Sie nach Belieben Chilipulver dazu. Nun können Sie die Orecchiette servieren.


Geräucherter Schwertfisch: ein außerordentliches Produkt
Für dieses außerordentliche Produkt werden ausschließlich Schwertfische ausgewählt, deren Fleisch kompakt und zart ist, vor allem das der jüngeren Exemplare. Das Fleisch wird nur leicht getrocknet, um ein zarteres und eleganteres Produkt zu erhalten. Der Schwertfisch des Mittelmeers, sattblau auf dem Rücken und silberfarben an den Seiten und dem Bauch, erreicht eine Länge von 1 bis 4 Metern, und ein durchschnittliches Gewicht von 40-50 kg, auch wenn einige Exemplare sogar 3 Doppelzentner überschreiten können. Er lebt in der Tiefe, isoliert oder seltener in Paaren, und nähert sich nur im Frühling der Küste, um zu laichen. Er wird tagsüber von April bis September gefangen.


Scialatielli - Pastificio Campo mit Burrata und Pesto trapanese
Scialatielli Mandeln in einem Mörser grob zerstossen. Tomätchen vierteln und Kerne entfernen. Knoblauch mit etwas Salz, den Basilikumblättern und der Hälfte der Tomätchen in einem Cutter unter Zugabe von etwas Olivenöl kurz cuttern. Mandelpulver untermischen, ggf. weiteres Olivenöl zugeben, bis ein dick fliessender pesto entsteht. Die verbleibende Hälfte der Tomätchen in feinste Würfelchen schneiden und untermischen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer (und fakulativ: gewässerten, gehackten Salzkapern). Scialatielli nach Angaben des Herstellers al dente kochen, abgiessen und mit dem pesto mischen. Mit ein paar Tomatenwürfelchen und einem Basilikumzweig dekorieren.


Pesto per amore: Pesto alla Genovese wird mit frischem Basilikum zubereitet
Pesto alla Genovese wird mit frischem Basilikum zubereitet, um Ihren Gerichten ein einzigartiges und intensives Aroma zu verleihen. Für diese Pesto Sauce wird der Basilikum mit Parmigiano Reggiano, und Salz vermengt. Rezepte: TROFIETTE AL PESTO ALLA VECCHIA MANIERA Dies ist ein schnelles, einfaches Gericht. Die Kombination aus Nudeln, Kartoffeln, Bohnen und natürlich Pesto schmeckt verblüffend lecker. Wenn Sie wollen können Sie auch noch etwas frischen Parmesan darüber reiben. Zutaten: 50 g grüne Bohnen 200 g Kartoffeln (festkochend) 100 g Trofie oder andere Pasta 3 öl Pesto Salz und Pfeffer aus der Mühle Zubereitung Bohnen putzen und halbieren. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Bohnen und Kartoffeln in Salzwasser bissfest garen und abgießen Zur gleichen Zeit werden die Nudeln im anderen Topf mit Salz al dente (je nach Art 6-10 Minuten) gekocht und abgegossen. Etwa 100 ml Nudelwasser auffangen. Pesto mit dem Nudelwasser verrühren Mit den Kartoffeln, Bohnen und Nudeln mischen mit Pfeffer und Salz abschmecken und sofort heiß servieren.


Pexto: mit einem besonderen Basilikum genovese DOP
Unser Pesto wird frisch aus handverlesenen frischen Kräutern, Nüssen, feinsten Ölen und exklusiven Manufaktur-Gewürzen kaltgerührt. Aufgrund der speziellen klimatischen Verhältnisse und dank der humusreichen Böden wächst an der Riviera di Ponente eine besondere Spielart des Basilikums Genovese DOP. Nicht nur zu Pasta ein Hochgenuss – köstlich zu Fisch, Fleisch und Geflügel, auf Brot, in Suppe und Stampfkartoffeln und zu frischem Obst


Roter Thunfischtartar aus Sizilien mit Stracciatella Pugliese
Roter Thunfischtartar aus Sizilien mit Stracciatella Pugliese Zutaten: Thunfisch La Bottarga di Tonno Group Frühlingszwiebel Salz Trapani Cuor di Sale Sojasoße Oliven Öl Pfeffer Sizilianische Mandeln Zitronen Straciatella Pugliese Voglia di Latte Den Thunfisch fein schneiden und in eine Schüssel geben. Dann 2/3 der Frühlingszwiebel in ganz feine Scheiben schneiden und dazugeben. Jetzt noch mit der Sojasoße großzügig übergießen. Dann den groben Pfeffer darübergeben und alles gut vermengen.


Frische Ventresca vom roten Thun
Die Ventresca ist das Bauchstück des großen roten Thunfischs. Es ist das hochwertigste Stück des ganzen Fischs und wird als Delikatesse in Italien und im Ausland sehr geschätzt. Aufgrund des höheren Fettgehalts (gesunde Omega3-6-Fettsäuren), ist dieses Stück besonders zart und schmackhaft. Die Ventresca reicht vom Bauch bis zu den Flanken des Fischs. Rezepte 2 Scheibe/n Thunfisch - Filet, frisches (à ca. 200 g) 1 Zehe/n Knoblauch 1 Stück(e) Ingwer (ca. 5 cm) 2 Frühlingszwiebel(n) 3 EL Honig (Akazienhonig) 4 EL Balsamico 6 EL Sojasauce 6 EL Sesamöl, helles 1 TL Currypaste, rote 1/2 TL Koriander, gemahlen weiter lesen ...


Rote Thunfischtranchen aus Sizilien in einer Sesamkruste
Zutaten: 1 Prise Pfeffer 1 Prise Salz 1 Prise Chili 150 g Thunfisch Filet 600 g Sesam 150 g Mandeln gehackt 2 EL Öl mehr lesen ...


Thunfisch Bottarga: aus dem Mittelmeer
Bottarga ist eine Speise, die in Italien grundsätzlich aus dem Rogen der Großkopfmeeräsche Mugil cephalus (Bottarga di muggine) besteht. Der italienische Namebottarga bzw. die sardische Bezeichnung buttariga leiten sich von der arabischen Bezeichnung butārik für gesalzenen Rogen her. Der Rogen wird gesalzen, gepresst, an der Sonne getrocknet und dann mit einer dünnen Wachsschicht überzogen. In Italien wird Bottarga außerdem auch von Thunfisch (Bottarga di tonno) oder Schwertfisch (Bottarga di pesce spada) gewonnen.


Reis mit Malga Käse 24 monate, Stagionatore (Reifekellermeister) Emilio Brullo und Cotechino Macelleria Mastra Alebardi
Zutaten: 400 gr. Acquerello Reis Carnaroli 1 Stück Cotechino-Wurst al cucchiaio Macelleria Mastra Alebardi 2 EL Olivenöl 1 Stück Zwiebel 1 glaß Weißwein Catarratto Biologico Terre Siciliane IGP - 2015- Adamo 100 gr. Malga Käse - Stagionatore Emilio Brullo - 24 mesi Butter - Az. Agricola Frascio Meersalz Pfeffer Zubereitung: Das Cotechino-Wurst über Nacht wässern. Danach das Wasser wechseln (die Wurst muss reichlich damit bedeckt sein), zum Kochen bringen und 2 1/2 Stunden sanft köcheln lassen. (Vorsicht: Die Haut darf dabei keinesfalls verletzt werden, da sie sonst aufspringt.) In der Zwischenzeit, Zwiebel fein hacken und in heißem Öl anbraten. Die Schalotten klein würfeln, den Käse reiben bzw. schneiden. Zwiebeln im Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen. Den Reis hinzugeben und ebenfalls für 4 - 5 min. anbraten. Den Weißwein angießen und gut umrühren. Dann eine Kelle Gemüsebrühe hinzugeben und unter Rühren einkochen lassen. Den Vorgang wiederholen, bis der Reis weich ist. Den Topf vom Herd ziehen und zuerst die Butter, die Malga Käse und das Cotechino. Mit Pfeffer abschmecken.


La Campofilone: Tagliatelle ai Peperoni
Zutaten: - 250 g Tagliatelle "La Campofilone" - 1 rote Paprika - 1 gelbe Paprika - 1 Zwiebel - Natives Olivenöl extra - 1 TL Curry - 1 Salsiccia (ital. Bratwurst) - 200 g geschälte Tomaten - geriebener Parmigiano Reggiano - Trockener Weißwein - Salz


Pappardelle mit Baccalà (Stockfisch) und Kürbis
Die Pappardelle von La Campofilone werden nur mit frischen ausgesuchten Freiland-Eiern hergestellt. Zutaten: - 250 g Pappardelle "La Campofilone" - 400 g eingeweichter, getrockneter Stockfisch - 350 g Kürbis - 1/2 Sellerie - 150 g Sahne - Natives Olivenöl Extra - 1 Glas trockner Weißwein - Salz - Pfeffer - Gehackte Petersilie


Im Ofen überbackene Anelletti alla Siciliana - Pastificio Campo
Das Pastificio Campo bietet mit den Aneletti ein wertvolles, authentisches und ursprüngliches Produkt aus der eigenen Produktion an. Die Aneletti sind ihr ganzer Stolz. Die Nudeln des Pastificio Campo werden ausschließlich aus sizilianischem Hartweizengrieß und Wasser hergestellt. Man verwendet diese Sorte für die im Ofen überbackene Pasta alla Parlermitana und auch die Pasta alla 'Ncasciata. Im Ofen überbackene Aneletti Zutaten für 5 Personen: - 600 g Aneletti Pastificio Campo - 500 g Hackfleisch (gemischt) - 1 Zwiebel - 1 Möhre - 2 Stangen Sellerie - 1 Bund Petersilie - 2 Blätter Lorbeer - 250 g Tomatenmark - geriebener Parmigiano - Béchamelsauce - 250 g frische Erbsen - 1/2 Glas Weißwein - Salz und Pfeffer


Calamarata di Gragnano mit Gemüsesauce
Calamarata di Gragnano mit Gemüsesauce Zutaten für 4 Personen: - 400 g Calamarata "Pastificio dei Campi" - 1 lange Aubergine - 1 runde Zucchini - 10 Pachino Kirschtomaten - 1 kleine rote Zwiebel - 1 Bund Basilikum - 3 EL salziger Ricotta - 4 EL natives Olivenöl extra - Salz und Pfeffer


Fiorentina di Fassona
Das Florentiner Steak der Rinderrasse Fassona wird in bis zu fast 2kg großen Stücken geliefert. Diese Fiorentina muss auf dem Grill mit Holz- oder Kohlenfeuer zubereitet werden. Grillzeit: 6 Minuten pro Seite und 6 Minuten auf dem Knochen stehend.


Campotti di Gragnano mit krossem Guanciale und karamellisierter Zwiebel
Zutaten: - 500 g Campotti di Gragnano "Pastificio dei Campi" - 150 g Guanciale La Cinta di Guido - 2 Kartoffeln - Ligurische Bio-Taggiasca-Oliven "La Macina Ligure" - 1 weiße Zwiebel - 1 TL Rohrzucker - Mit Trüffel aromatisierter Balsamessig - Unraffiniertes Meersalz "Oro di Sicilia" - Pfeffer


Rigatoni di Gragnano mit Guanciale und Piennolo del Vesuvio DOP Tomaten
Zutaten: - 500 g Rigatoni di Gragnano "Pastificio Dei Campi" - 150 g Guanciale "Azienda Agricola Marchesini" - 300 g Ganze und passierte Piennolo del Vesuvio DOP Tomaten - 80 g Pecorino Romano DOP - 1 Chili-Schote - Unraffiniertes Meersalz "Oro di Sicilia"


Paccheri di Gragnano mit Rotbarschsauce
Zutaten: - 500 g Paccheri di Gragnano - Pastificio Dei Campi - 200 g Passierte Piennolo del Vesuvio DOP Tomaten - 1 Rotbarsch (800-900 g) - 2 Knoblauchzehen aus Nubia - Natives Olivenöl Extra (Sofia DOP Monte Etna) - Unraffiniertes Salz "Oro di Sicilia" - Butter "Azienda Agricola Frascio"


Tumminia Weizen Fusilli mit Puntarelle und Thunfisch Bottarga
Zutaten: - 400g Tumminia Weizen Fusilli "La Fastuchera" - Biologisches natives Olivenöl Extra "Adamo" - 1 Knoblauchzehe vom roten Knoblauch aus Nubia - 100 g frische Puntarelle (eine Chicorée-Art) - Thunfisch Bottarga (1. Wahl) - 1 unbehandelte Zitrone - Salz aus Trapani


Gnocchi aus Büffel-Ricotta
Zutaten: - 500 g Büffel-Ricotta "Caseificio Artigianale Esposito" - 2 Eier - 120 g geriebener Bio-Parmigiano Reggiano 20-24 Monate gereift - 280 g Halbvollkornmehl aus Tumminia Weizen "Fastuchera" - Feines Meersalz - Butter "Azienda Agricola Frascio" - Salbei


Crèpes mit Schinken und Fontina DOP Käse
Zutaten: - 4 Eier - 250g Tumminia Halbvollkornweizenmehl "Az. Agrigola Fastuchera" - 1 TL Salz aus Trapani - 400ml Vollmilch "Az. Agricola Frascio" - 40g Butter "Az. Agricola Frascio" - 400g gekochter Schinken - 400g Fontina DOP Béchamelsauce: - 1/2l Milch "Az. Agricola Frascio" - 25g Butter "Az. Agricola Frascio" - 25g Mehl - Muskatnuss - Salz - Geriebener Parmesan


Kürbis-Ravioli aus frischem Tumminia Weizenmehl Pastateig
Zutaten: Pasta: - 500g Tumminia Weizenmehl "Az. Agricola Fastuchera" - 200g Tumminia Vollkornweizenmehl "Az. Agricola Fastuchera" - 7 Eier Füllung: - 500g im Ofen gebackener Kürbis - 200g Morstarda "Sperlari" - 150g Amaretti - 100g 36 Monate gereifter Parmigiano Reggiano - Muskatnuss - Salz aus Trapani Sauce: - 150g Butter "Az. Agricola Frascio" - Salbei


Handgemachte Lasagne aus Tumminia Weizenmehl
Zutaten: Lasagne: - 500g Tumminia Weizenmehl "Az. Agricola Fastuchera" - 200g Tumminia Vollkorn-Weizenmehl "Az. Agricola Fastuchera" - 7 Eier Fleischsauce: - 1kg Rinderhackfleisch - Natives Olivenöl Extra "Adamo" - 1 Zwiebel - Passierte Tomaten "Masseria Dauna" - Salz aus Trapani Béchamelsauce: - 1l Milch "Az. Agricola Frascio" - 50g Butter "Az. Agricola Frascio" - 50g Mehl - Muskatnuss - Salz - 250g geriebener Parmigiano Reggiano 36 Monate gereift


Busiate mit Piennolo Tomanten und Bottarga
Zutaten: - 500 g Busiate "Pastificio Campo" - 250 g Dose Pomodorini del Piennolo del Vesuvio DOP - Bottarga Bluefin-Thunfisch "Bottarga del Tonno Group" - 1 Knoblauchzehe Nubia Knoblauch - Salz aus Trapani - Natives Olivenöl Extra IGP - Sortenrein Leccino "Clivio degli Ulivi"


Linsensuppe mit Linsen aus Villalba und Quadrucci aus Tumminia Weizen
Zutaten für 4 Personen: – 250 g Linsen aus Villalba “Fastuchera” – 50 g Quadrucci aus Tumminia Weizen "Fastuchera" – Biologisches natives Olivenöl extra “Clivio degli Ulivi” – 1/2 Zwiebel – Salz aus Trapani – 150 g Pancetta "Az. Agricola Pontoglio"


Gemelli aus Tumminia Weizen mit Pomodorini del Vesuvio DOP
Zutaten: - 500 g Gemelli aus Tumminia Weizen "La Fastuchera" - Passierte Tomaten aus Pomodorini del Piennolo del Vesuvio DOP - 10 Pomodorini del Vesuvio DOP - Natives Olivenöl Extra "Cinta di Guido" - Reifer, salziger Schafsricotta - 1 Knoblauchzehe aus Nubia - Salz


Maccheroni mit Haselnuss-Pesto und salzigem Ricotta
Zutaten: - 500 g Maccheroni "Pastificio Mancini" - 100 g geröstete Haselnüsse - 1 Knoblauchzehe aus Nubia - Brotinneres - Vollmilch "Azienda Agricola Frascio" - 2 EL geriebener Parmigiano Reggiano - salziger Schafsricotta - Natives Olivenöl Extra "La Cinta di Guido" - Salz - Pfeffer


Vollkorn Penne aus Tumminia Weizen all'Arrabbiata
Zutaten: - 500 g Vollkorn Penne aus Tumminia Weizen "La Fastuchera" - 400 g San Marzano Tomaten DOP "Agrigenus" - 1 Chili - 1 Knoblauchzehe "Knoblauch aus Nubia" - Natives Olivenöl Extra Frescolio "Frantoio Cutrera" - Salz "Oro di Sicilia" - Frische Petersilie


Kartoffel-Gnocchi mit Gorgonzola DOP
Zutaten: - 1 kg weiße Kartoffeln - 300 g Mehl - 1 Ei - Salz - Gorgonzola DOP


Grogonzola DOP
Der Gorgonzola DOP ist weich und hat einen besonderen und charakteristischen Geschmack. Der milde Gorgonzola dolce ist leicht pikant, der würzigere Gorgonzola piccante hat hingegen einen entschiedeneren und stärkeren Geschmack mit einem reiferen, kompakteren und bröckeligeren Teig.


Maccheroncini mit frischem Thunfisch und Erbsen
Zutaten für 4 Personen: - 250 g Maccheroncini "La Campofilone" - 300 g frischer Thunfisch - 200 g frische Erbsen - 1 Knoblauchzehe aus Nubia - Datteltomatensauce "Casa Morana" - Natives Olivenöl Extra "Valli Trapanesi" - Salz


Benedetto Cavalieri Spaghettoni mit Datteltomatensauce
Zutaten: - 500 g Spaghettoni "Benedetto Cavalieri" - 500 g Datteltomaten-Sauce "Casa Morana" - 2 rote Knoblauchzehen aus Nubia - Salz aus Trapani - Biologisches natives Olivenöl extra "Adamo" - frischer Basilikum - reifer, salziger Ricotta


Lust auf Schokolade?
"Puro" - Lust auf Schokolade ? Lust auf "Puro". Dies ist eine phantastische, fertige Mischung zur Zubereitung eines Desserts, nach dem Sie sich die Finger lecken. Einfach die Packung öffnen und flüssige Sahne hinzufügen und in wenigen Minuten erhalten Sie echte Trüffel wie aus der Konditorei oder eine Mousse au Chocolat oder eine Torte mit vollmundigem, sanften Schokoladengeschmack.


Ein Rezept von Gianluca: Ruote Pazze mit Aubergine und 'Nduja vom schwarzen Schwein
Zutaten: - 500 g Ruote Pazze "Benedetto Cavalieri" - 1 Aubergine - 2 EL 'Nduja vom schwarzen Schwein "Azienda Agricola Ferrari Adriano" - Natives Olivenöl extra "Valli Trapanesi" - Salz aus Trapani - Salziger, reifer Schafsricotta


Biologische Pasta Petrilli - Penne Rigate mit Paprika-Sauce
Zutaten für 4 Personen: - 400 g Penne Rigate - Biologische Pasta "Petrilli" - 500 g Passierte Tomaten "Masseria Dauna" - 2 frische Paprika - Entsteinte biologische Taggiasca Oliven aus Ligurien "La Macina Ligure" - 1 Knoblauchzehe aus Nubia "Balducco" - Biologisches Olivenöl Extra "Adamo" - Salz aus Trapani


Tagliatelle mit frischem Thunfisch
Zutaten: - 400 g Tagliatelle "La Fastuchera" - 250 g frischer Thunfisch - 20 Pachino Tomaten - 2 Knoblauchzehen aus Nubia - Minze - Biologisches Natives Olivenöl Extra "Adamo" - Salz aus Trapani


Ein Rezept von Luca: Fusilli mit Gemüse der Saison
Zutaten für 4 Personen: - 500 g Fusilli "Mancini" - 3 Zucchini - 4 kleine Zwiebeln - Kirschtomaten - Primo Sale "Caseificio Poma" - Natives Olivenöl extra "Frantoio Franci"




By OIP S.R.L.

Die größte Boutique für
qualitativ hochwertige ITALIENISCHE
Nahrungsmittel zu günstigen Preisen.



VERSANDADRESSE UND LAGER:
Via Nicolò Copernico 5/7
25020 Flero ( BS ) Italien
MwSt.-Id.: IT03443730985
REA: BS 534780
Gesellschaftskapital Euro 80.400,00


Die Bezahlung kann per Kreditkarte,
PayPal und Überweisung durchgeführt werden.
Über das PayPal Express System werden die Kreditkart
enzahlungen und die Zahlungen mit dem PayPal-Konto abgewickelt.
Die Bezahlung wird gemäß der höchsten Sicherheitsstandards abgewickelt.

Sitemap